background
background
background
background

Im Rahmen des Politikunterrichts ist die Berufsfachschule Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege für zwei Tage nach Weimar gereist. Das Hostel, in dem übernachtet wurde, lag mitten in der wunderschönen Innenstadt Weimars. Schnell wurde uns allen klar, warum das Hostel Labyrinth heißt. Nachdem alle ihre Zimmer gefunden und ihr Gepäck abgeladen hatten, ging es nach einer kurzen Pause zu einem Programmpunkt, der uns alle hat sehr leise werden lassen. Der Rundgang durch die Gedenkstätte Buchenwald und der Besuch des dortigen Museums hat uns alle zum Nachdenken angeregt und sehr betroffen gemacht. Ein Zeitzeuge hat die Geschichte, die hinter der Gedenkstätte liegt, für uns alle vor Ort in ca. 2 Stunden sehr lebendig erzählt und unser Wissen mit vielen Fakten und Begebenheiten erweitert

Für den zweiten Tag sind die Schüler/innen in die Rolle des Stadtführers geschlüpft. Der Rundgang durch Weimars Sehenswürdigkeiten begann an der Stadtkirche St. Peter und Paul, führte u.a. vorbei an der Anna Amalia Bibliothek, durch den Park an der Ilm, an Goethes Gartenhaus und vielen weiteren Highlights Weimars. Vermutlich hätten wir noch einen weiteren Tag gebraucht, um all die schönen Seiten Weimars anzusehen.

Auch wenn es nur 2 Tage waren, so sind sich alle Schüler/innen einig, dass die gemeinsame Zeit alle zusammengeschweißt und Energie für die bevorstehenden Abschlussprüfungen gegeben hat.

(Text: A. Neidert)

 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3