background
background
background
background

„Zeig mir mal, wie das geht“

Ca. 50 Schüler/innen in der Erzieherausbildung haben in der Ausstellung zur Kompetenzwerkstatt ihre Ergebnisse vorgestellt. Während der letzten Wochen hatten die Schüler/innen Zeit, sich mit ihrem ganz individuellen „Distanzthema“ theoretisch und praktisch auseinanderzusetzen. Das heißt, in einem durch die Lehrkräfte begleiteten Lernprozess haben sie sich zunächst einmal die Frage gestellt, welche Fähigkeit sie gerne einmal erlangen möchten, aber sich bisher noch nicht getraut oder keine Zeit gefunden haben, um sich etwas Neues anzueignen. Und so entschlossen sich einige Schüler/innen z. B. Stricken oder Häkeln zu lernen, manche setzten sich mit der Digitalfotografie oder Videoschneideprogrammen auseinander, andere lebten eine Zeit lang vegetarisch oder lernten Selbstverteidigung. Die vielfältigen Handlungsprodukte dieses sehr individuellen Lernprozesses konnte die Öffentlichkeit nun bei der Werkschau am 21.11. bestaunen.

An vielen Ständen, welche die Pausenhalle und anliegende Räume füllten, konnten die Gäste nicht nur selbstgebaute Tische, genähte Kuscheltiere und vieles mehr bestaunen, sondern sich auch selbst einmal in den Techniken üben und kleine Vorübungen vollziehen. So war es z. B. möglich, unter fachlicher Begleitung durch unsere Schüler/innen, ein Nähkissen mit einer Nähmaschine anzufertigen und zu verzieren. Viele Gespräche an den Mitmach-Ständen begannen mit der Bitte an die Aussteller: „Zeig mir mal, wie das geht.“

Wir, die begleitenden Lehrkräfte Verena Solzbach, Silke Aust, Margarethe Broska und Philipp Dreps, freuen uns über das gute Gelingen und die vielfältig erworbenen Kompetenzen und wünschen nun allen angehenden Erzieher/innen ein gutes Gelingen beim Schreiben der Facharbeiten.

 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3