background
background
background
background

Berufliches Gymnasium

Sie suchen nach Ihrem besonderen Weg  zur allgemeinen Hochschulreife?

Sie haben den erweiterten Sekundarabschluss I an einer Realschule, Oberschule, einer Gesamtschule oder einer berufsbildenden Schule oder durch eine Berufsausbildung erworben? Oder Sie kommen aus der 10. Klasse des Gymnasiums (G8), oder Sie kommen mit dem Versetzungszeugnis der neunten Klasse (G8) und haben ein Auslandsjahr absolviert?

Dann finden Sie eine interessante Alternative im Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales mit den drei Schwerpunkten

  • Gesundheit-Pflege,

  • Ökotrophologie und

  • Sozialpädagogik .

Mit der Wahl eines der drei Schwerpunkte legen Sie sich nicht auf ein klar eingrenzbares Berufsfeld oder einen spezifischen Beruf fest, sondern Sie erwerben grundlegende Kompetenzen, die Sie befähigen, den vielfältigen Anforderungen des Studiums oder der Berufsausbildung gerecht zu werden.

Ihre Vorteile

  • Sie starten mit vier neuen profilorientierten Fächern in die Einführungsphase. Diese Fächer haben einen intensiven Bezug zum Leben und bieten Einblicke in die Berufswelt.

  • Sie werden gemeinsam an die Arbeitsmethoden der gymnasialen Oberstufe herangeführt und durch regelmäßige Lernentwicklungsgespräche bzw. Coaching  begleitet.

  • Sie lernen in der fächerübergreifenden Projektarbeit besonders Teamfähigkeit, selbstbestimmtes zielorientiertes Handeln und wissenschaftspropädeutisches Arbeiten.

  • Sie machen Ihr Abitur mit Ihren eigenen Stärken.

  • Sie starten mit einem Kenntnisvorsprung in den profilorientierten Studiengängen und Berufsausbildungen

Die Umstellung von G8 auf G9 bedeutet:

2020 haben die Abiturientinnen und Abiturienten

 des Beruflichen Gymnasiums

die besten Chancen auf Ausbildungs- und Studienplätze

 Der Wechsel zum Beruflichen Gymnasium lohnt sich besonders 2017.

Wenn Sie sich für das berufliche Gymnasium interessieren und noch unschlüssig sind, sind Sie herzlich eingeladen, an einem Tag am Unterricht in diesem Bildungsgang teilzunehmen. Sie können einen Eindruck gewinnen und Antworten auf Ihre Fragen finden.

Nehmen sie Kontakt mit der Abteilungsleiterin Frau Hegemann auf.

Flyer Berufliches Gymnasium

Wechsel von anderen Schulen in das Berufliche Gymnasium

Anmeldeformular

weitere Informationen

Frau Hegemann Abteilungsleiterin Berufliches Gymnasium